Praxisinformationen
Kontaktformulare
Kontaktlinsen-Institut
Rezept und Brillenverordnung bestellen
Praxisinformationen Kontaktformulare Kontaktlinsen-Institut Rezept und Brillenverordnung bestellen
Praxis am Tierpark - 040 8 22 99 10 44
SEHPROBLEME BEI
KINDERN FRÜHZEITIG
ERKENNEN
EIN LEITFADEN FÜR ELTERN
Home » Kinder » Kinderaugen Leitfaden

So erkennen Sie, ob Ihr Kind Sehprobleme hat

Wenn Ihr Kind ein Sehproblem hat, wird es darüber vermutlich nicht klagen. Denn Kinder haben ja nie eine andere Sichtweise kennengelernt und wissen daher nicht, dass sie nicht richtig sehen. Zum Glück können Sie als Eltern aber anhand bestimmter Symptome erkennen, ob Ihr Kind Probleme beim Sehen hat. Dieser kleine Leitfaden soll Ihnen dabei helfen, erste Anzeichen richtig zu deuten. 

Klicken Sie bitte nacheinander auf die drei Felder unterhalb von “Symptome erkennen”, und Sie sehen, worauf Sie achten müssen:  1. beim Aussehen der Augen, 2. beim Sehverhalten Ihres Kindes und 3. bei dem, was Ihr Kind vielleicht an Beschwerden äußert. 

Schon wenn nur eines der aufgeführten Symptome auf Ihr Kind zutrifft, sollten Sie bitte einen Termin bei uns in der Augenarztpraxis/Orthoptik vereinbaren. Denn vermeintlich geringfügige Sehfehler können bei Kindern erhebliche Auswirkungen haben: sie können zum einen die Sehkraft dauerhaft mindern und darüber hinaus zu Lern- und Entwicklungsstörungen führen. Je früher ein Augenproblem erkannt wird, desto besser, denn die meisten Sehfehler lassen sich bei Kindern nur erfolgreich therapieren, solange sich die Augen in der Entwicklung befinden. 

Symptome erkennen

(Per Klick auf die Felder 2. und 3. werden weitere Symptome angezeigt)

Icon Orange Phone

Wenn Ihnen bei Ihrem Kind eines oder mehrere der geschilderten Symptome auffallen, vereinbaren Sie zur Abklärung bitte einen Termin in unserer Augenarztpraxis / Orthoptik.

TERMIN ORTHOPTIK VEREINBAREN:

040  8 66 43 23 0

SEHSCHWÄCHEN BEI KINDERN

Bei Kindern können im Prinzip die gleichen Sehprobleme auftreten wie bei Erwachsenen, z.B. Kurz- und Weitsichtigkeit, Stabsichtigkeit, Schielen oder sogar ein Grauer Star. Wenn diese nicht frühzeitig erkannt und behandelt werden, besteht die Gefahr, dass sich die Sehfähigkeit des Kindes nicht richtig entwickeln kann. Denn Sehen muss vom Gehirn gelernt werden, und wenn die Seheindrücke verfälscht dort ankommen, bilden sich die neuronalen Strukturen nicht richtig aus. Die Folge davon ist eine sog. Amblyopie (Schwachsichtigkeit); sie beeinträchtigt das Sehvermögen dauerhaft und kann zu erheblichen Lern- und Entwicklungsstörungen führen.

KURZSICHTIGKEIT

In der Nähe kann man gut sehen, in der Ferne dagegen nur unscharf. Ursache ist ein zu lang gewachsener Augapfel.

WEITSICHTIGKEIT

In der Ferne sieht man scharf, in der Nähe jedoch nicht. Ursache ist ein zu kurz gewachsener Augapfel.

ASTIGMATISMUS/
STABSICHTIGKEIT

Die Hornhaut ist ungleichmäßig gewölbt, dadurch sieht man unscharf.

STRABISMUS / SCHIELEN

Die Augen stehen nicht parallel zueinander. Es gibt Formen des Schielens, die von außen nicht sichtbar sind.

KATARAKT/GRAUER STAR

Die Augenlinse ist getrübt, dadurch sieht man unscharf („wie durch Milchglas“).

WAS IST AMBLYOPIE?

Wenn Kinder zur Welt kommen, haben sie zunächst nur etwa 5% des Sehvermögens eines Erwachsenen. Das Sehen entwickelt sich mit jedem Tag etwas weiter: Die Seheindrücke werden vom Gehirn verarbeitet, und das Kind „lernt“ zu sehen. Dabei werden die Bilder von beiden Augen zu einem gemeinsamen Bild zusammengesetzt. Wenn nun aber ein Auge nicht richtig sieht, z.B. weil es kurzsichtig ist oder schielt, vernachlässigt das Gehirn dieses Auge und konzentriert sich stattdessen auf das andere Auge. Dadurch entwickelt sich die Sehleistung des schwächeren Auges nicht richtig, und es kommt zu einer sog. Schwachsichtigkeit oder Amblyopie. Die Behandlung einer Amblyopie ist nur bis zum 10. oder 12. Lebensjahr möglich. Danach ist die Entwicklung der Sehfähigkeit abgeschlossen und eine Einflussnahme nicht mehr möglich. Deshalb ist es so wichtig, Sehschwächen bei Kindern möglichst frühzeitig zu erkennen, um sie erfolgreich behandeln zu können. 

Weitere Informationen zum Thema Amblyopie finden Sie hier.

Icon Blau Infos

Orthoptik (Sehschule) für Kinder

Für alle Kinder, die in unsere Augenarztpraxis kommen, ist die Orthoptik die erste Anlaufstelle. Hier finden sowohl die Erstuntersuchungen als auch die nachfolgenden Therapien statt, stets unter enger Begleitung durch einen unserer Augenärzte.

  • Weitere Informationen über unsere Orthoptik für Kinder finden Sie hier.