Erkrankungen

Die häufigsten Augenerkrankungen

Grüner Star (Glaukom), Grauer Star (Katarakt), Makuladegeneration, Netzhaut-Erkrankungen, Trockene Augen, Bindehaut-Entzündung u.a.

Jede Erkrankung der Augen muss ernst genommen und vom Augenarzt behandelt werden. Denn selbst vermeintlich harmlose Störungen wie z.B. Trockene Augen oder eine Bindehautentzündung können unbehandelt schwere Folgen haben. Im schlimmsten Fall ist langfristig sogar die Sehkraft bedroht. Dies gilt umso mehr für Erkrankungen im Inneren des Auges wie Grüner oder Grauer Star, die zu den häufigsten Erblindungsursachen weltweit gehören. Frühzeitig erkannt und behandelt, lassen sich jedoch auch ernsthafte Augenkrankheiten meist zum Stillstand bringen oder aufhalten. Viele sind sogar heilbar. Voraussetzung ist jedoch, dass man rechtzeitig zum Augenarzt geht und die Möglichkeiten der Früherkennung nutzt. Viele Menschen erblinden nur deshalb, weil sie keine Vorsorgeuntersuchungen vornehmen lassen oder die zum Teil schleichend auftretenden Symptome nicht ernst nehmen.

Erkrankungen, die das Augenlicht bedrohen: Grauer Star (Katarakt), Grüner Star (Glaukom), Makuladegeneration

Grauer Star (Katarakt) ist weltweit der häufigste Grund für Erblindung. Ursache ist eine Trübung der Augenlinse; meist im fortgeschrittenen Alter. Die einzige Behandlungsmöglichkeit ist eine Operation, die jedoch heute zu den Standard-Eingriffen gehört. Mehr…

Als Grünen Star oder Glaukom bezeichnet man verschiedene Augenkrankheiten, bei denen es in den meisten Fällen zu einem Missverhältnis zwischen Augeninnendruck und Durchblutung des Sehnervenkopfes kommt und die im fortgeschrittenen Stadium mit irreparablen Schädigungen der Nervenzellen der Netzhaut und des Sehnervs einhergehen. Mehr…

Makuladegeneration ist ein Sammelbegriff für Augenerkrankungen, bei denen die Makula – der Punkt des schärfsten Sehens auf der Netzhaut – erkrankt ist. Die Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) ist die häufigste Ursache für zum Teil gravierende Sehstörungen des älteren Menschen in der westlichen Welt und kann zur Erblindung führen. Mehr…

Zu den harmloseren Störungen gehören das Trockene Auge und die Bindehautentzündung. Beide können sehr lästig sein und sollten auf jeden Fall vom Augenarzt behandelt werden. Mehr…

Infos

Auf einen Blick:

  • Auch vermeintlich harmlose Erkrankungen und Störungen der Augen wie z.B. Bindehautentzündung oder Trockene Augen  müssen behandelt werden. Sonst können ernsthafte Schäden daraus entstehen.
  • Sofern keine Störungen, Probleme oder Erkrankungen vorliegen,  sollten Erwachsene alle zwei Jahre  zur Vorsorgeuntersuchung zum Augenarzt kommen .
  • Patienten mit erblicher Vorbelastung für Erkrankungen, die sich auf das Sehvermögen auswirken können (z.B. Diabetes mellitus), sollten einmal jährlich zur Vorsorge kommen.