Startseite | Zurück zur Seite | Lexikon Übersichtsseite

Anisometropie

Wenn rechtes und linkes Auge sehr unterschiedliche Fehlsichtigkeiten aufweisen, bezeichnet man dies als Anisometropie. Dies betrifft alle Formen von Sehfehlern, zum Beispiel kann ein Auge weitsichtig und das andere kurz- oder stabsichtig sein. Oder beide Augen sind kurzsichtig, aber der Unterschied beträgt mehr als 0,5 Dioptrien. Ursache ist entweder die unterschiedliche Brechkraft (Refraktion) beider Augen oder die Augäpfel sind unterschiedlich lang gewachsen.

« Zurück zur Glossarübersicht