Startseite | Zurück zur Seite | Lexikon Übersichtsseite

Keratoplastik

Keratoplastik ist der medizinische Fachbegriff für eine Hornhaut-Transplantation. Bei Erkrankungen, die eine Hornhauttrübung zur Folge haben, ist dies oft die einzige Chance, eine Erblindung des Patienten zu verhindern. Für eine Keratoplastik wird die erkrankte Hornhaut operativ entfernt und durch eine Spenderhornhaut ersetzt. Man unterscheidet zwischen der kompletten Hornhaut-Transplantation (perforierende Keratoplastik) und der lamellären Keratoplastik, bei der nur die erkrankten Partien der Hornhaut durch Spendermaterial ersetzt werden.

« Zurück zur Glossarübersicht