Startseite | Zurück zur Seite | Lexikon Übersichtsseite

Meibomdrüsen

Die Meibomdrüsen sind Talgdrüsen am Rand der Augenlider. Sie produzieren eine ölige Flüssigkeit, die gemeinsam mit der Tränenflüssigkeit den Augapfel benetzt und feucht hält und dafür sorgt, dass der wässrige Tränenfilm nicht zu schnell verdunstet. Wenn man morgens „Schlaf“ in den Augenwinkeln hat, handelt es sich dabei um das eingetrocknete Sekret der Meibomschen Drüsen.

« Zurück zur Glossarübersicht