Startseite | Zurück zur Seite | Lexikon Übersichtsseite

Nystagmus

Nystagmus ist der medizinische Fachbegriff für Augenzittern, dabei handelt es sich um unkontrollierte, ruckartige Bewegungen der Augen. Sie können in unterschiedlichen Formen auftreten. Der sogenannte physiologische Nystagmus tritt bei allen Menschen auf, wenn sie zum Beispiel aus einem fahrenden Zug auf die vorbeirauschende Landschaft blicken. Ein pathologisches, also krankhaftes Augenzittern dagegen wird durch eine Erkrankung verursacht, meist neurologischer Natur.

« Zurück zur Glossarübersicht