Startseite | Zurück zur Seite | Lexikon Übersichtsseite

Augeninnendruck

Lat. Bezeichnung: Intraokulardruck. Darunter versteht man den Druck, der im Innern des Auges herrscht. Er hängt zusammen mit dem Zu- und Abfluss des sog. Kammerwassers, das sich in der vorderen und hinteren Augenkammer befindet. Wenn das Gleichgewicht zwischen der Produktion von Kammerwasser einerseits und dessen Abfluss andererseits gestört ist, kann der Augeninnendruck ansteigen. Als Folge davon kann es zu einer Schädigung der Nervenfasern kommen (Grüner Star).

« Zurück zur Glossarübersicht

 

Augenarztpraxis
Blankenese

Dres. Kaupke, Miebach,
Görges, Ehrich & Partner

Auguste-Baur-Straße 1
22587 Hamburg
Tel. 040 / 866 43 23 0
Fax. 040 / 866 43 23 13
info@augen-blankenese.de

Sprechstunde
Mo. – Fr.8.00 – 13.30 Uhr
15.00 – 19.30 Uhr
Sa.9.00 – 12.30 Uhr

Orthoptik (Sehschule)
nach Vereinbarung

Anfahrt

 

Augenärztliche
Praxisklinik Am Tierpark

Hugh-Greene-Weg 2
22529 Hamburg
Tel. 040 / 822 99 10 44
info@augen-blankenese.de

Sprechstunde
Mo. – Fr.8.30 – 12.00 Uhr
14.15 – 17.30 Uhr
Sa. und Orthoptik (Sehschule)
nach Vereinbarung

Anfahrt

 

Zertifizierung

Wir sind seit 2008 zertifiziert nach ISO 9001:2008 vom TÜV Saarland.

ISO 9001 zertifizierte Praxis